Wachtberger Kindertagesstätten wollen helfen

Die KiTa „Auf den Zehn Morgen“ kam mit der Initiative zu Sankt Martin SolidAHRität zu beweisen. Die Kitas wollen beim Laternenumzug „Schnörzen“ gehen und Geld-Spenden sammeln, um betroffenen KiTas in Ahrweiler zu helfen.

Gemeinsam mit den Kindern wurde im Stuhlkreis besprochen, was bei der Flutkatastrophe in Ahrweiler passiert ist, dass die Kinder dort nun keinen Kindergarten mehr besuchen können und deshalb nach dem Wiederaufbau dringend neue Spielsachen benötigen.

Am Freitag, den 05.11. wollen deshalb „Die kleinen Strolche“ aus Oberbachem am Vormittag durch die Nachbarschaft ziehen und bitten um kleine Spenden.

Am Donnerstag, den 11.11. zieht die KiTa „Auf den Zehn Morgen“ bei ihrem Martinszug durch die Nachbarschaft in Villiprott und bittet singenderweise an den Türen um Spenden.

Nach dem 13.11. sollen die gesammelten Spenden dann an eine oder mehrere betroffene KiTas verteilt werden – je nachdem wie groß die Summe wird.

Ach ja – die „leckeren“ Spenden, die an den Türen gegeben werden, bleiben natürlich bei den tatkräftigen Sängern und Sammlern.