GA: Kitas bekommen neuen Träger

2016 soll die KJF Einrichtungen der Thomas-Kirchengemeinde übernehmen

Für die Kindergartenkinder der Thomas-Kirchengemeinde wird sich im neuen Jahr etwas ändern – und trotzdem alles gleich bleiben…mehr…

Neuer Kurs: Spielen, Sprechen, Handeln – Sprachförderprogramm für Flüchtlingsfamilien

15962255303_5b5a17f845Spielerische Angebote für Kinder der Altersgruppe 0 – 6 Jahre und die Methode des Känguru – Sprachförderprogramms bieten die Grundlagen dieses Kurses. 6 – 10 Kinder und Eltern kommen in einer Gruppe zusammen, nehmen Kontakte untereinander auf, treffen sich regelmäßig mit einer Pädagogin und einer Känguru- Trainerin und sie werden sowohl im bilingualen Spracherwerb als auch durch Entwicklungsangebote unterstützt.

Die Aufgabe der Pädagogin und Känguru-Trainerin ist es, neben methodischem Vorgehen (Känguru- Sprachfördermethode, situationsorientierte Entwicklungsunterstützung)) eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Basis zu den Eltern und den Kindern aufzubauen, die es den Familien zunehmend ermöglicht, sich in einem neuen Lebensumfeld selbstbestimmter zu erleben.

Näheres zur Känguru- Methode www.kaenguru-sprache.de
[divider]
Kurse:
[column col=“1/2″]Wo?
Evangelische Kirchengemeinde Bonn Beuel Mitte
Gemeindehaus
Neustraße 53225 Bonn
Wann?
Dienstag & Donnerstag jeweils 13.30 – 15.30 Uhr / ab 26.10.15
Mehr Infos im Flyer[/column]
[column col=“1/2″]Wo?
Familienzentrum Abenteuerland
Stolpstraße 2 53119 Bonn
Wann?
Montag & Mittwoch jeweils 14.30 – 16.30 Uhr / ab 27.10.15
Mehr Infos im Flyer[/column]
[divider]
[column col=“1/2″]Wo?
Kita Söderblomhaus im Familienzentrum
Weissenburgstr. 79, 53175 Bonn
Wann?
Dienstag und Donnerstag 09.00 – 11.00 / ab 03.11.15
Mehr Infos im Flyer[/column]
[column col=“1/2″]Wo?
Gemeindehaus der Kita Wirbelwind
Heideweg 27, 53229 Bonn
Wann?
Mittwoch und Freitag 09.00 – 11.00 / ab 04.11.15
Mehr Infos im Flyer[/column]
[divider]
[toggle_box]
[toggle_item title=“Näheres zur Methode der situationsorientierten Entwicklungsunterstützung:“ active=“false“]Situationsorientierte Entwicklungsunterstützung und Spracherwerb:

Wir unterstützen auf vielfältige Weise, hier sind einige Beispiele:

Singen, malen, hüpfen

Wir begleiten alltägliche Handlungen mit Sprache und bieten bestimmte Rahmensituationen (z.B. Kreis zum Ankommen, Abschlusskreis) und eine anregende Umgebung mit Spielen, die ihrem Kind Spaß machen und die es fördern.
Kinder sprechen mit dem ganzen Körper- mit Mimik, mit Gestik, durch Bewegung- und sie freuen sich, wenn auch wir uns auf diese oder ähnliche Weise mit ihnen verständigen.

Sprechen lernt man nur gemeinsam

Kinder wollen sich mitteilen, im Gespräch mit uns gemeinsam lernen, staunen, Wörter sammeln. Sie spielen mit anderen Kindern Erlebnisse nach, lösen Konflikte oder stellen Regeln auf. Dabei entwickeln sie ihre Sprache und ihre Persönlichkeit. Ihr Kind hört zu, wie wir sprechen. Wir sind Sprachvorbilder



Sprache erklärt die Welt

Kinder haben so viele Fragen und wollen so viel Wissen- z.B. warum ist es kalt? Die Fragen sind für die Erwachsenen auch nicht immer leicht zu beantworten. Kinder, die viele Fragen stellen, lernen und entwickeln sich weiter, erforschen ihre Umwelt und erhalten so einen erweiterten Wortschatz. Wir unterstützen die Kinder dabei, viele Fragen zu stellen.



Kinder brauchen die Sprache des Herzens
Alle Kinder dieser Welt werden in ihrer Muttersprache in den Schlaf gesungen, dies ist die Sprache des Herzens und gehört zur Persönlichkeit der Eltern/ Mutter und der Kindern. Darum ist es wichtig, dass Eltern mit ihren Kindern in ihrer Sprache sprechen. Sie ist ein Teil ihrer Kultur und ihrer Traditionen. Schön, dass ihr Kind daran teilhaben und damit aufwachsen kann. Auch wir freuen uns, daran teilhaben zu können.

Wenn Deutsch eine fremde Sprache ist
In der Muttersprache hat ein Kind schon wichtige sprachliche Entwicklungsschritte gemacht. Dies ist ein großer Schatz. Unsere Aufgabe ist es, die vorhandenen Fähigkeiten und Fertigkeiten mit dem Erlernten der neuen Sprache zu verbinden. Der Einsatz von Büchern, Spielen, Liedern und eine offene Wir begleiten alltägliche Handlungen mit Sprache und bieten bestimmte Rahmensituationen (z.B. Kreis zum Ankommen, Abschlusskreis) und eine anregende Umgebung.
Kinder sprechen mit dem ganzen Körper- mit Mimik, mit Gestik, durch Bewegung- und sie freuen sich, wenn auch wir uns auf diese oder ähnliche Weise mit ihnen verständigen. Eine sprechfreudige Atmosphäre trägt zum Gelingen bei.
[/toggle_item]
[/toggle_box]

Baubeginnfeier im Martin-Bucer-Haus

Bereits seit geraumer Zeit besteht eine erfolgreiche Kooperation zwischen den Trägern der Jugendhilfe im Verbund der Ev. Axenfeld Gesellschaft und der Gemeinde. Die Evangelische Jugendhilfe Godesheim ist Trägerin der offenen Jugendarbeit im Martin-Bucer-Haus und die KJF – Gemeinnützige Evangelische Gesellschaft für Kind, Jugend und Familie hält 15 Kindertagespflegeplätze für Kinder bis zum dritten Lebensjahr im Haus vor.
Nun entstehen weitere, zusätzliche Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien im Stadtteil:
• Eine zweigruppige Kita mit insgesamt 40 Plätzen in Trägerschaft der KJF. Jeweils 6 Plätze pro Gruppe stehen dabei für Kinder unter drei Jahren zur Verfügung.
• eine sogenannte Erlebnispädagogische Tagesgruppe mit sechs Kindern im Rahmen der Erziehungshilfe, primär für Kinder im Grundschulalter
Mit den auch weiterhin bestehenden Angeboten, d.h. den drei Kindertages-pflegestellen sowie dem Jugendzentrum, verdoppelt sich nicht nur die Gesamtfläche des Hauses nahezu, sondern das bisherige Martin-Bucer-Haus gewinnt damit zugleich den Charakter eines Diakonischen Zentrums für Jugend- und Familien-hilfen.

Neuer Musikworkshop im Familienzentrum Abenteuerland

„Max und Mia“ ist ein Konzept zur frühkindlichen musikalischen Bildung ab der Geburt bis zum sechsten Lebensjahr. Im Mittelpunkt stehen die Gesamtentwicklung des Kindes und die Entfaltung seines musikalischen Potenzials.
Entwicklungspsychologisch strukturiert und in kindgerechter Weise angeleitet, werden die Kinder inspiriert, Neues zu entdecken, den eigenen Körper, Klänge und Freude zu erleben und ihre Kommunikation mit musikalischen Aktivitäten zu bereichern.
Themen:
Stimmungen (fröhlich oder traurig), Naturphänomene (Tag, Nacht, Mond, Sonne, Regen, Wind, Kälte, Schnee), Mobilität (Schlittenfahren, Auto, Flugzeug), Bewegung (Schwimmen, Laufen, Tanzen, Springen), Baustellen, Jahreszeiten (Sommer, Herbst, Winter), Musizieren usw.

Musikalische Aspekte:
laut und leise (Dynamik), langsam und schnell (Tempo), hoch und tief (Tonlagen), Singen auf Solmisationssilben

Wo: Familienzentrum Abenteuerland, Stolpstr. 2, 53119 Bonn
Wann: Freitags von 9:30 Uhr bis 10.15 Uhr oder von 10.20 Uhr bis 11.05 Uhr
Vom 08. Mai 2015 bis 26. Juni 2015
Dozent: Guido Ueberbach, Musikschule Henneberger
Inhalt: „Max und Mia erleben Musik“ (conmusica.com)
Wenn Sie Interesse haben, bitten wir um eine telefonische Voranmeldung: Tel.: 0228 3827 620

Axenfeld-Gesellschaft weiht die neue Kita ein

„Es ist geschafft“

[divider]

„Es ist geschafft“ – Peter Schneemelcher, Vorsitzender der Axenfeld-Stiftung, war sichtlich erleichtert, dass das Neubauprojekt Kita Wolkenburg an der Zanderstraße endlich ein erfolgreiches Ende gefunden hat. Denn: „Es war kein leichter Weg“, so der Stiftungsvorsitzende.

Lesen Sie mehr unter folgendem Link:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/pennenfeld/Axenfeld-Gesellschaft-weiht-die-neue-Kita-ein-article1389016.html

Waldpädagogische Kita-Gruppe

Waldstrolche haben noch freie Plätze in neuer Gruppe

[divider]

Am ersten August startet die neue waldpädagogische Gruppe „Die Waldstrolche“ von der Gesellschaft für Kind, Jugend und Familie (KJG). In diesen Tagen können Eltern und Kinder die Arbeit einer Waldkita kennenlernen.

„Die Waldstrolche“ sind eine Außengruppe der Kindertagesstätte „Waldnest“. Zur Verfügung stehen den Kindern zwei Bauwagen und ansonsten die freie Natur.

Lesen Sie mehr unter folgendem Link:

http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/bad-godesberg/godesberg-zentrum/Waldstrolche-haben-noch-freie-Plaetze-in-neuer-Gruppe-article1293143.html

Jubiläumsfest

für Mitarbeitende, Kinder, Jugendliche und ihre Familien

[divider]

Auch ehemalige Mitarbeitende sind ganz herzlich Willkommen!

RTEmagicC_05a9007373.JPG

Erste Hilfe Kurs

Grundausbildung und Auffrischungslehrgang

[divider]

am 16. und 17. August 2013

freitags: von: 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr

samstags: von 10:00 bis 16:00 Uhr.

Ort: Söderblomhaus
Weißenburgstr. 79
53175 Bonn

Da die Auffrischer ja auch einen ganzen Tag Schulung geschult werden müssen,
kommen sie bitte freitags von 15 – 22:00 Uhr zur Schulung.
Wir bitten die Teilnehmer um Selbstverpflegung. Getränke und Kekse werden im Haus angeboten. Vielen Dank.

Referentin: Katrin Przybilla

Das Geld für neue Spiele ist da

Gäbe es das Martin-Bucer-Haus nicht, das Medinghovener Sozialleben wäre um einiges ärmer.

[divider]
Das gilt vor allem für das interkulturelle Miteinander – gerade in diesem Stadtteil treffen viele Nationen aufeinander.

Lesen Sie mehr unter folgendem Link:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bonn/hardtberg/Das-Geld-fuer-neue-Spiele-ist-da-article619118.html